Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lehren lernen – Crosstraining im Gesangsstudio

Oktober 20 @ 11:00 - 18:00

Bis ins 20.Jahrhundert hinein galt es als Qualitätsmerkmal, wenn ein Lehrer eine ‚Methode‘ hatte, an der er und seine Schüler erkennbar waren. Im 21.Jahrhundert wird immer mehr gefordert, unterschiedliche Genres abdecken zu können, und wir als Lehrer/innen müssen darauf reagieren können.

In diesem Kurs lernen klassisch ausgebildete Sänger/innen, was sich hinter dem Begriff CCM, mix, legit, twang und belt verbirgt  und bekommen tools an die Hand, das auch unterrichten zu können. Sänger/innen aus dem nichtklassischen Bereich erfahren die Grundlagen des klassischen Ansatzes und die wichtigsten Merkmale der europäischen/westlichen Gesangstradition.

Wir suchen die gemeinsame Quelle dieser stimmlichen Funktionen, wodurch erfahrbar wird, das alles, was danach geschieht, in die Bereiche der Stilistik gehört – wertfrei. Die gemeinsame Grundlage findet sich in den ‚primal sounds‘ wie sie u.a. von Oren L. Brown und Janis Chapman beschrieben worden sind.

Was bedeutet Crosstraining:

  1. Aus dem Sport entlehnt, bedeutet es dort, das gleichzeitige Training von mehreren Sportarten, um die Leistungsfähigkeit möglichst vieler Muskelgruppen zu kräftigen
  2. In der Arbeitswelt die Einarbeitung neuer Führungskräfte in alle Bereiche des Unternehmens, oder Arbeitsplatzwechsel von Facharbeitern zur Erreichung von Mehrfachqualifikation.

Auf den Gesangsunterricht übertragen bedeutet dies, dass es für eine klassische weibliche Stimme hilfreich sein kann, Klangoptionen aus dem Pop-oder Musicalbereich zu erleben, um eine sichere tiefe Mittellage zu entwickeln. (Das ‚Loch‘ der Frauenstimme beim ersten passaggio zu überwinden.) Auch können sie die Erfahrung machen, dass eine sonore Bruststimmfunktion  die Höhe sicherer macht. ‚Natural belter‘ wiederum können lernen, die Kopfstimme zu benutzen, um eine sichere legit-oder lyrische Funktion zu etablieren. Männerstimmen können erfahren, dass eine flexiblere Kehlkopfposition und eventuell etwas Twang die hohe Lage nach oben öffnen und absichern kann.

Kursformat: Vortrag, Diskussion, Literaturempfehlungen, Hörbeispiele,Übungen, Lehrdemonstration.

Fortbildungspunkte beim BDG sind beantragt

Kosten: 75 €/65 € für BDG-Mitglieder/45 € für Studierende

Anmeldeformular ‚Lehren lernen‘

 

Die Dozenten:

Prof. Eleanor Forbes, Jazz-Institut Berlin, sowie Dozentin an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Sie ist akkreditierte Lehrerin (EMT) von Estill Voice Training.

Andreas Talarowski, Leiter „Studio für Gesang Berlin“, seit dreißig Jahren als Lehrer und Coach für Opernsänger, Musicalsänger, sowie Schauspieler und Tänzer tätig

Details

Datum:
Oktober 20
Zeit:
11:00 - 18:00
Website:
www.Studio-fuer-Gesang-Berlin.de

Veranstalter

Studio für Gesang Berlin

Veranstaltungsort

Studio für Gesang Berlin
Otto Suhr-Allee 94
Berlin, 10585 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
030 3424118
Website:
www.studio-fuer-gesang-berlin.de
© Gesangsunterricht in Berlin • All Rights Reserved