Gruppenunterricht – eine neue Arbeitsform

Ich habe eine neue Unterrichtsform etabliert:
Es gibt jetzt auch die Möglichkeit zum Gruppenunterricht, und damit kehre ich mit dieser Arbeitsform zu der ältesten Methode des Belcanto-Trainings zurück. Hier war es üblich, dass die Schüler immer gemeinsam Unterricht hatten, d.h., eigentlich niemals für sich allein sangen, sondern es war immer ein Adressat da, den ich im Außen erreichen konnte und musste. Das bringt die Übe-Situation näher an die Auftrittssituation heran und überwindet diesen schmerzlichen Bruch, den wir zwischen beiden oft empfinden.
Die Aufmerksamkeit wird also mehr auf das Musikmachen gelegt, die Kommunikation mit den Menschen im Raum.
Es kommen 3-4 Sänger/innen zusammen, nach einem kurzen, gemeinsamen Einsingen wird an der Literatur gearbeitet und jeder Arbeitsschritt wird von den Anderen begleitet und gespiegelt.
Es war wunderbar, zu erleben, was für eine Kraft entsteht, wenn man sich einfach gegenseitig vorsingt und darüber austauscht. Herzlichen Dank an meine ersten Sängerinnen!
Wer an dieser Arbeitsform interessiert ist, meldet sich unter
Kontakt@Andreas-Talarowski.de

Kommentare sind geschlossen.